• Търсене на имот

  • News

Der bulgarische Fasching mal anders

Bald ist es soweit - Fasching Time!

Ein altes, lebensfrohes Volksfest, welches wie Fasching auch mit Masken zu tun hat, ist das Fest der Kukeri in Bulgarien. Ihr fragt euch bestimmt, was sind denn eigentlich Kukeri?

Nun, Kukeri sind bärtige Männer in zottigen Ziegen- oder Schaffellen hinter furchteinflößenden Masken. Mit wildem Tanz treiben sie den Winter aus und begrüßen den Frühling. Es wird vermutet, dass sowohl Masken als auch Tänze und Lieder der Kukeri thrakischen und römischen Ursprungs sind.

Traditionell werden die Kukeri-Tänze Männern vorbehalten. An ihren Gürteln sind Messing- und Kupferglocken befestigt, die bis 40 kg wiegen. Manchmal schleppt ein Kukeri 200 Glocken am Gürtel, dabei fast ohne Unterbrechung rhythmisch hüftenwackelnd und springend. Vor dem Tanzen gehen die Kukeri von Haus zu Haus und wünschen den Bewohnern Gesundheit, Wohl und gute Ernte. Dafür werden sie mit Mehl, Eier, Bohnen etc. entlohnt.

Auf dem Lande sind die Kukeri noch heute sehr weit verbreitet. Aber auch in manchen Städten, wie in Pernik (nahe der Hauptstadt Bulgariens Sofia) wird alle 5 Jahre das Festival der Kukeri ausgetragen. Das Stumpfen und Springen der Tänzer in der Kälte dauert ca. 4 Stunden.

Ideen für Faschingskostüme aus Bulgarien

Wenn Sie auf der Suche nach besonderen Fasching-Kostümen sind, werfen Sie einen Blick auf die folgenden Bilder aus Bulgarien. Sie zeigen das bulgarische Fasching.

Das Fest der Kukeri in Bulgarien hat eine sehr alte Tradition und ist ein Ritual zum Vertreiben des Winters und der bösen Geister. Die aus Fell gefertigten Masken der Männer könnten Ihnen neue Inspirationen zum kommenden Fasching erwecken.

Zurück zu den Nachrichten
© 2008 - 2017Всички права запазени — Created: izberisi.com